Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Helmut Kohl mit 87 Jahren gestorben


Deutschland

Helmut Kohl mit 87 Jahren gestorben

Der deutsche Altkanzler Helmut Kohl tot. Er starb am Freitagmorgen im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Oggersheim.

Kohl war von 1982 bis 1998 Kanzler, er gilt als Vater der deutschen Einheit und als treibende Kraft in der Entwicklung der Europäischen Union. So wurde während seiner Kanzlerschaft unter anderem beschlossen, den Euro einzuführen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung würdigte Kohl als “einen großen deutschen Patrioten, leidenschaftlichen Christlichen Demokraten und europäischen Staatsmann.” Gerhard Schröder, der 1998 Kohls Nachfolger wurde, sagte gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: “Die Einigung unseres Landes und unseres Kontinents wird auf alle Zeit auch mit seinem Namen verbunden bleiben.” Österreichs Kanzler Christian Kern schrieb: “Mit Helmut Kohl ist ein großer Europäer gegangen, sein Vermächtnis bleibt.” Frankreichs Präsident Emmanuel Macron schrieb auf Twitter: “Meister des vereinigten Deutschlands und der deutsch-französischen Freundschaft: Mit Helmut Kohl verlieren wir einen sehr großen Europäer.”

Im Frühjahr 2008 zog sich Kohl bei einem Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma zu, seitdem saß er im Rollstuhl und konnte kaum noch sprechen. Er lebte zuletzt zurückgezogen mit seiner zweiten Ehefrau Meike in Oggersheim.

Die CDU bestätigte den Tod Kohls über Twitter.


Helmut Kohl

Frankreich

Frankreich: Auto mit Gasflaschen nahe Chemiefabrik entdeckt