Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrien: Russland droht USA


Syrien

Syrien: Russland droht USA

Nach dem Abschuss eines syrischen Kampfjets durch ein US-Flugzeug hat Russland den Ton verschärft. Moskau drohte damit, Flugzeuge und Drohnen der US-geführten Koalition in Syrien als potenzielle Ziele anzusehen, sollten diese den Fluss Euphrat in Richtung Westen überfliegen. Zudem teilte das russische Verteidigungsministerium mit, einen gemeinsamen Kommunikationskanal zu kappen, über den sich beide Länder austauschen, um Zusammenstöße im syrischen Luftraum zu vermeiden.

Die US-Armee hatte am Sonntag in der Nähe von Rakka einen syrischen Jagdbomber abgeschossen. Laut US-Militär hatte das Flugzeug Bomben in der Nähe der Stellungen der Milizen der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) abgeworfen. Die SDF sind mit der internationalen Koalition verbündet, die unter Führung der USA in Syrien und im Irak gegen die IS-Miliz kämpft. Syrien bestritt, Bomben auf SDF-Kämpfer abgeworfen zu haben. Der Angriff habe der IS-Miliz gegolten. Die SDF wiederum drohte dem syrischen Regime mit Vergeltungsschlägen, sollte es ihre Stellungen weiter angreifen.

Die steigenden Spannungen könnten die kommenden Friedensgespräche im kasachischen Astana zusätzlich erschweren. Dazu wird laut russischen Angaben am 10. Juli auch der UN-Sondergesandte für Syrien erwartet.

Großbritannien

May zu Angriff mit Lieferwagen: "Attacke auf Muslime nahe ihrer Glaubensstätte"