Eilmeldung

Eilmeldung

Zigaretten-Preise im Vergleich: So teuer ist das Rauchen in der EU

Paffen, qualmen, quarzen - in der EU hat das je nach Land seinen Preis.

Sie lesen gerade:

Zigaretten-Preise im Vergleich: So teuer ist das Rauchen in der EU

Schriftgrösse Aa Aa

Die Preise einer Zigarettenschachtel variieren in der Europäischen Union von Land zu Land bis zu zehn Euro.

Am teuersten ist es für Raucher in Norwegen, sie müssen 11,23 Euro bezahlen, ähnlich teuer ist es in Island, Irland und Großbritannien.

In der Ukraine kostet die Schachtel ‘Kippen’ weniger als einen Euro: Mit 88 Cent ist das Rauchen hier fast 13 mal so günstig wie in Norwegen.

In Osteuropa sind Zigaretten generell am günstigsten, danach folgt Westeuropa. Am teuersten ist es in den nordischen Ländern, in Norwegen und Island.

Das Portal numbeo.com hat in einer Studie die Zigarettenpreise in Europa vergleicht.

In Schweden, Finnland, Belgien und Deutschland kostet ein Paket Marlboro etwa 6 Euro, in der Schweiz und Frankreich 7 Euro.

In Großbritannien kostet die gleiche Schachtel 10,26 Euro.

In Frankreich plant die Gesundheitsministerin Agnès Buzyn einen Anstieg der Preise ab 2018. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass die heute geborene Generation die erste Nichtraucher-Generation wird.

Zahlreiche Länder versuchen, Raucher mit Steuererhöhungen von der ungesunden Gewohnheit abzubringen. Zusätzlich versucht man, mit schockierenden Bildern auf den Schachteln vor den Gefahren des Rauchens zu warnen.

Schon vor einiger Zeit wurde das Rauchen in Gaststätten in zahlreichen Ländern untersagt. In anderen Ländern ist es gar verboten, sich eine Zigarette in der Öffentlichkeit anzustecken.