EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Zigaretten-Preise im Vergleich: So teuer ist Rauchen in der EU

Zigaretten-Preise im Vergleich: So teuer ist Rauchen in der EU
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Paffen, qualmen, quarzen - in der EU hat das je nach Land seinen Preis.

WERBUNG

Die Preise einer Zigarettenschachtel variieren in der Europäischen Union von Land zu Land bis zu zehn Euro.

Am teuersten ist es für Raucher in Norwegen, sie müssen 11,23 Euro bezahlen, ähnlich teuer ist es in Island, Irland und Großbritannien.

In der Ukraine kostet die Schachtel ‘Kippen’ weniger als einen Euro: Mit 88 Cent ist das Rauchen hier fast 13 mal so günstig wie in Norwegen.

In Osteuropa sind Zigaretten generell am günstigsten, danach folgt Westeuropa. Am teuersten ist es in den nordischen Ländern, in Norwegen und Island.

Das Portal numbeo.com hat in einer Studie die Zigarettenpreise in Europa verglichen.

In Schweden, Finnland und Belgien kostet ein Paket Marlboro etwa 6 Euro, in der Schweiz 8.50 Franken, das sind etwa 7,40 Euro.

In Großbritannien kostet die gleiche Schachtel 10,26 Euro.

Der Marktführer Philip Morris hat am 1. Mär 2018 auch die Preise in Deutschland erhöht. Eine Schachtel Marlboro aus dem Automaten kostet statt 6,50 Euro jetzt 7,00 Euro. Dafür sei mit 22 Zigaretten eine Zigarette mehr als bisher in der Packung, heißt es. In der größeren Schachtel mit bisher 23 Stück und einem Preis von 7,00 Euro sei seit 1. März an eine Zigarette weniger enthalten.

Zigarettenpreise, Urheberrecht, #Netflix & Co… Ab dem 1. März 2018 treten in Deutschland eine Reihe von neuen Gesetzen und Regelungen in Kraft. https://t.co/1buUZgEyf2pic.twitter.com/1VoOxgO9HZ

— SVZonline (@SVZonline) 27. Februar 2018

SCHIEDER</a> <a href="https://t.co/OjBlAt5N3l">https://t.co/OjBlAt5N3l</a></p>— herbert herrmann (52herbie) 1. März 2018

In Frankreich will die Regierung über Preiserhöhungen den jungen Leuten das Rauchen austreiben – oder am besten dafür sorgen, dass sie gar nicht anfangen.
Seit März 2018 kostet das Päckchen Zigaretten im Durchschnitt 8 Euro.
Es sind aber bereits weitere drastische Preiserhöhungen für die kommenden Jahre beschlossen.
Die 50.000 “buralistes”, die Betreiber von Tabakläden, sollen andere Aufgaben übernehmen und eine Art “Bürgerdienst” am Kunden leisten.

Zahlreiche Länder versuchen, Raucher mit Steuererhöhungen von der ungesunden Gewohnheit abzubringen. Zusätzlich versucht man, mit schockierenden Bildern auf den Schachteln vor den Gefahren des Rauchens zu warnen.

Schon vor einiger Zeit wurde das Rauchen in Gaststätten in zahlreichen Ländern untersagt. In anderen Ländern ist es gar verboten, sich eine Zigarette in der Öffentlichkeit anzustecken.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Zigarettentests verschleiern wahre Schadstoffwerte von Glimmstängeln

Wegen Plünderungen und Gewalt sperrt Frankreich TikTok in Neukaledonien

Angriff auf Gefangenentransporter: Tote und der Häftling ist auf der Flucht