Eilmeldung

Die umstrittene Stierhatz in Pamplona kann beginnen: In der nordspanischen Stadt fiel traditionell um 12 Uhr mittags der offizielle Startschuss für das “Sanfermines”-Fest, dass jährlich Zehntausende Touristen in den Bann zieht. Acht Tage lang werden fast täglich sechs Kampfstiere durch die engen Gassen Pamplonas bis in die Arena getrieben. Vor, hinter und mit den Tieren versuchen sich Läufer mit roten Halstüchern durchzuschlagen.

Die erste Stierhatz soll trotz erneuter Proteste von Tierschützern am Freitag stattfinden. Rund 100 blutrot angemalten Demonstranten hatten am Mittwoch vor dem Rathaus protestiert. “Stoppt Stierkämpfe”, hatten sich einige auf den Bauch geschrieben. Andere hielten mahnende Schilder in die Höhe mit der Aufschrift:“Stiere sterben in Pamplona einen blutigen Tod.”

Jedes Jahr werden bei diesen Mutproben Dutzende Mitläufer verletzt. Seit 1924 gab es 15 Todesopfer, das letzte im Jahr 2009.

Mehr no comment