Eilmeldung

G20-Kritik: Merkel stützt Scholz

Die CDU-Hamburg forderte den Rücktritt des Ersten Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz. Kanzlerin Merkel bezeichnete dies als "falsch".

Sie lesen gerade:

G20-Kritik: Merkel stützt Scholz

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel steht zu der umstrittenen Wahl Hamburgs als Austragungsort des G20-Gipfels. Das sei natürlich auch ihre Entscheidung gewesen, erklärte Merkel im ARD-Sommerinterview.

Gleichzeitig stützte sie den seit dem Gipfel Anfang Juli viel kritisierten Ersten Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz. Mit Blick auf die massiven Krawalle und Zerstörungen in Hamburg sagte Merkel:

“Dafür habe ich genauso die Verantwortung wie Olaf Scholz und drücke mich auch nicht davor. Trotzdem glaube ich, dass dieser Gipfel wichtig war und das man das was dort passiert ist an Gewalt auch deutlich verurteilen muss und sicherlich wird in der Nachbearbeitung auch geschaut werden: was kann man gegebenenfalls besser machen. Ich will jedenfalls den Sicherheitsbehörden und ausdrücklich den Polizistinnen und Polizisten danken.”

Die Forderung der CDU-Hamburg nach einem Rücktritt von Olaf Scholz hält Merkel für “falsch”. Insgesamt sei sie mit dem “Verlauf des Gipfels sehr zufrieden” gewesen.