Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Twitter-Aufschrei um "falsche" Beyoncé (35)


Großbritannien

Twitter-Aufschrei um "falsche" Beyoncé (35)

In den sozialen Medien macht das Foto des US-Stars Beyoncé (35) im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud die Runde. Immer wieder mit der Kritik, dass die Sängerin eigentlich gar nicht so aussehe. Die Wachsfigur im Tussaud-Kabinett sei „viel zu weiß“, meinen die Internet-Nutzer.

In einer Erklärung in den US-Medien verteidigt sich Madame Tussaud New York, ihr “talentiertes Team von Bildhauern” habe sich alle Mühe gegeben, die richtige Hautfarbe zu treffen. Das Wachsfigurenkabinett meint auch, dass es vielleicht am Licht liegen könne, dass die mit Blitzlicht aufgenommenen Fotos die Abbildung nicht richtig darstellten.

Eine Stellungnahme von Beyoncé liegt noch nicht vor. Die Künstlerin hat vor kurzem die Zwillinge Sir and Rumi Carter zur Welt gebracht. Das Foto, das sie von sich und den Babys auf Instagram gepostet hat, bekam mehr als 10 Millionen “likes”. Von solcher Beliebtheit können die Leute bei Tussauds nur träumen…

Am Donnerstag war die erst seit wenigen Wochen vorhandene Figur nicht mehr ausgestellt. Sie sei für “Reparaturen” entfernt worden, sagte eine Mitarbeiterin der Deutschen Presse-Agentur, ohne konkrete Gründe zu nennen. Diese könnten Tage oder gar Wochen dauern.

Einige Twitterer meinen, dass die, die die Wachs-Beyoncé produziert haben, den Star wohl noch nie gesehen hätten.