Eilmeldung

Mindestens 18 Tote bei Angriff in Ougadougou

Sie lesen gerade:

Mindestens 18 Tote bei Angriff in Ougadougou

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem bewaffneten Angriff auf ein Restaurant in Ouagadougou, der Hauptstadt des westafrikanischen Landes Burkina Faso, sind nach Regierungsangaben mindestens 18 Menschen getötet und ein Dutzend verletzt worden. Nach Berichten von Augenzeugen waren drei Männer in der Nacht mit einem Auto vorgefahren und hatten in dem Restaurant auf Gäste geschossen.

Eine Frau sagt: “Wir hatten gegessen und waren schon draußen. Da hörten wir Schüsse.”

Ein Anwohner erklärt: “Die, die nach draußen kamen, sagten, sie seien ausgeraubt und hinausgeworfen worden. Dann sahen wir allerdings, dass es schlimmer war.”

Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung wegen Mordes im Zusammenhang mit einem Terrorvorhaben ein. Dies ist bei Fällen im Ausland in der Regel dann üblich, wenn auch mindestens ein Franzose betroffen ist.

Das französische Außenministerium sprach von einer “terroristischen Attacke” und rief seine Bürger auf, die Gegend im Zentrum der Hauptstadt von Burkina Faso zu meiden.