Eilmeldung

Barcelona-Anschlag: Attentäter möglicherweise noch am Leben

Sie lesen gerade:

Barcelona-Anschlag: Attentäter möglicherweise noch am Leben

Schriftgrösse Aa Aa

Der mutmaßliche Attentäter von Barcelona ist offenbar möglicherweise noch am Leben. Zunächst hatte es geheißen, der Fahrer des Vans von Barcelona sei bei einem Anschlagsversuch in Cambrils zusammen mit anderen Attentätern erschossen worden. Jetzt hat die Polizei entsprechende Berichte dementiert. “Das sei immer noch eine der Möglichkeiten, aber jetzt, vier Stunden später, wird das immer unwahrscheinlicher”, so Polizeichef Josep Lluis Trapero im spanischen Regionalfernsehen.

Es wird vermutet, dass ein17-Jähriger mit dem Pass seines älteren Bruders den Leihwagen gemietet hat, mit dem er die Menschen auf den Ramblas rammte.

In Cambrils – mehr als 100 Kilometer von Barcelona entfernt – hatte es am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd gegeben. Dabei sollen die mutmasslichen Terroristen mehrere Menschen überfahren haben. Eine Frau erlag an diesem Freitag ihren Verletztungen. Mehrere Attentäter wurden erschossen.

Offenbar war das Attentat von Barcelona von langer Hand geplant – und die Terroristen hatten noch andere Anschlagspläne. Das vermutet Polizeichef Trapero. Zur Terrorzelle sollen junge Leute gehört haben: vier Männer im Alter zwischen 21 und 34 Jahren wurden festgenommen.

Das Hauptquartier der Terrorzelle soll noch weiter südlich in Alcanar gewesen sein. Dort war schon am Mittwoch ein Haus explodiert – was zunächst wie ein Unfall oder eine Gasexplosion aussah, war offenbar die Explosion einer Werkstatt zum Bombenbau.

Wie erst jetzt bekannt wurde hatte die CIA die Spanier schon vor zwei Monaten einem wahrscheinlichen Anschlag in Barcelona gewarnt.