24 Mio Menschen in Südasien von Überflutungen betroffen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
24 Mio Menschen in Südasien von Überflutungen betroffen

<p>In Nepal, Indien und Bangladesh ist der Monsun in diesem Sommer einer der schlimmsten seit Jahrzehnten: mehr als 24 Millionen Menschen sind von den Überflutungen betroffen. Inzwischen fehlt es vielerorts auch an Trinkwasser – und es besteht Seuchengefahr.<br /> Es gibt mehr als 2100 Tote.</p> <p>Tausende freiwillige Helfer vom Roten Halbmond und vom Roten Kreuz sind pausenlos im Einsatz, doch an vielen Orten ist bisher keine Hilfe angekommen.</p> <p>Das UN-Kinderhilfswerk Unicef warnte vor längerfristigen Folgen. “Kinder haben ihr Zuhause, ihre Schulen, Freunde und Angehörige verloren”, sagte Jean Gough, der Unicef-Regionaldirektor für Südasien. Da viele Schulen zerstört oder schwer beschädigt seien, könnten Hunderttausende Kinder in den kommenden Wochen nicht zur Schule gehen. </p> <p>Die südasiatische Monsunzeit dauert in der Regel von Juni bis September.</p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/Monsun?src=hash">#Monsun</a> in Asien: <a href="https://twitter.com/hashtag/UNICEF?src=hash">#UNICEF</a> unterstützt die Gemeinden und Familien und verteilt Hilfsgüter. <a href="https://twitter.com/unicefnepal"><code>unicefnepal</a> <a href="https://twitter.com/UNICEFBD"></code>UNICEFBD</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/nepalfloods2017?src=hash">#nepalfloods2017</a> <a href="https://t.co/xDzPQwkhBM">pic.twitter.com/xDzPQwkhBM</a></p>— <span class="caps">UNICEF</span> Deutschland (@UNICEFgermany) <a href="https://twitter.com/UNICEFgermany/status/903865116797669377">2. September 2017</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p>