Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Trauer um Erdbebenopfer in Mexiko

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Trauer um Erdbebenopfer in Mexiko

<p>Im mexikanischen Erdbebengebiet werden die ersten Opfer beigesetzt: Mehr als sechzig Menschen kamen nach bisherigen Angaben bei dem Beben ums Leben. </p> <p>Gut die Hälfte von ihnen, 37 Menschen, starb hier in der Stadt Juchitán nahe dem Stillen Ozean. Kurz vor der Küste lag das Zentrum des Bebens.</p> <p>Auch gestern, am Tag nach dem Beben, wurden immer noch viele Nachbeben gemessen.</p> <p><iframe src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m18!1m12!1m3!1d1703390.119239314!2d-95.13044094483722!3d15.878188691302307!2m3!1f0!2f0!3f0!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x0%3A0x0!2zMTTCsDU4JzQ4LjAiTiA5M8KwNDcnMjQuMCJX!5e1!3m2!1sde!2sus!4v1505008727167" width="600" height="450" frameborder="0" style="border:0" allowfullscreen></iframe></p> <p>An der gegenüberliegenden Küste, am Golf von Mexiko, hatten es die Menschen währenddessen mit einem Wirbelsturm zu tun, der vor allem viel Regen brachte. Zwei Menschen starben in einem Erdrutsch.</p> <p>Der Sturm wurde inzwischen aber zum Tiefdruckgebiet herabgestuft, die Windgeschwindigkeiten liegen nur noch bei fünfzig Stundenkilometern. Alle Sturmwarnungen sind aufgehoben.</p>