Eilmeldung

Unabhängigkeitsstreit: Spanien unterstellt sich katalanische Polizei

Sie lesen gerade:

Unabhängigkeitsstreit: Spanien unterstellt sich katalanische Polizei

Schriftgrösse Aa Aa

Im Konflikt mit Katalonien hat sich die spanische Regierung jetzt die dortige Polizei unterstellt.

In Katalonien soll in einer Woche eine Volksabstimmung über eine Unabhängigkeit von Spanien stattfinden. Die Zentralregierung will das um jeden Preis verhindern.

Der katalanische Innenminister Joaquim Forn lehnt jedoch die Unterstellung seiner Polizei, der Mossos d’Esquadra, unter spanisches Kommando ab.

Spanien sieht das Abspaltungsbestreben seiner Region Katalonien als verfassungswidrig an, ebenso wie schon die Abstimmung darüber.

Am vernünftigsten und am demokratischsten sei es, damit aufzuhören, sagt der spanische Regierungschef Mariano Rajoy. Aufhören müsse auch der Druck auf Bürgermeister und Gemeinderäte, außerdem die Kundgebungen vor Gerichten, um die Richter einzuschüchtern. Das sei nicht demokratisch.

Millionen Wahlzettel hat die spanische Polizei in Katalonien schon beschlagnahmt. Nach den Wahlurnen sucht sie noch.

Die katalanische Regierung kündigte an, die Wahllokale würden überall in Katalonien öffnen. Die Urnen würden da sein: Die Menschen würden sie in der Nähe ihrer Wohnungen finden.