Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bagdadi: IS-Miliz veröffentlicht angebliche Botschaft ihres Anführers

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Bagdadi: IS-Miliz veröffentlicht angebliche Botschaft ihres Anführers

<p>Monate nach der letzten Veröffentlichung hat die IS-Miliz eine angebliche Audiobotschaft ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi in Umlauf gebracht. Darin soll er seine Kämpfer dazu auffordern, den Dschihad fortzusetzen. Die Stimme in der Aufnahme rief zu Angriffen vor allem gegen Medien auf. Al-Bagdadi hatte sich zuletzt 2014 öffentlich gezeigt. Die letzte Audiobotschaft, die ihm zugeschrieben wurde, stammt vom November. Der US-General, der die Anti-IS-Koalition im Irak und Syrien anführt, hatte im August erklärt, dass Al-Bagdadi entgegen anderslautender Meldungen vermutlich noch lebe.</p> <p>In der jetzt veröffentlichten Botschaft ist auch vom nordkoreanischen Atomwaffenprogramm und den jüngsten Drohungen gegen Japan und die <span class="caps">USA</span> die Rede. Auch andere aktuelle Ereignisse werden kommentiert, so das umstrittene Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak. Das US-Verteidigungsministerium gab an, die Echtheit der Aufnahme zu überprüfen. Es gäbe jedoch zunächst keinen Grund, diese zu bezweifeln.</p> <p>In der Aufnahme geht es auch um die Kämpfe in der ehemaligen IS-Hochburg Mossul und die andauernden Gefechte im syrischen Rakka. Die IS-Miliz hat große Teile ihres Herrschaftsgebiets im Syrien und im Irak wieder verloren und steht militärisch stark unter Druck.</p>