Eilmeldung

Eilmeldung

5 Ex-Präsidenten und 1 Benefizkonzert

Alle fünf gemeinsam, das gab es zuletzt 2013 bei der Einweihung der George-W.-Bush-Präsidentenbibliothek in Dallas (damals war Obama noch Präsident). Diesmal kam die Fünfergruppe für einen guten Zweck zusammen.

Sie lesen gerade:

5 Ex-Präsidenten und 1 Benefizkonzert

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf ehemalige US-Präsidenten in trauter Harmonie, das ist ein seltener Anblick. Barack Obama (56), George W. Bush (71), Bill Clinton (71), George Bush Sen. (93) und Jimmy Carter (93) standen am Samstagabend gemeinsam auf der Bühne in College Station im US-Bundesstaat Texas. Anlass war ein Benefizkonzert zugunsten der Opfer der jüngsten Hurrikan-Serie. Die ehemaligen Staatschefs, drei Demokraten und zwei Republikaner, lobten die Hilfsbereitschaft der Amerikaner.

allviews Created with Sketch. Meinung

"Lasst uns zusammenarbeiten und Amerika zu einer noch großartigeren Nation von Freiwilligen machen."

Jimmy Carter Ex-US-Präsident

“Lasst uns zusammenarbeiten und Amerika zu einer noch großartigeren Nation von Freiwilligen machen”, sagte Jimmy Carter in Anspielung an Donald Trumps berühmten Wahlkampf-Spruch (“Make America Great Again”).
“Wir alle hier auf der Bühne sind voller Stolz”, fügte Obama hinzu. “Wenn sie ihre Nachbarn, ihre Freunde und wenn sie Fremde in Not sehen, dann stehen Amerikaner ihnen zur Seite.”

Als frühere Präsidenten wolle man zusammenkommen, um den Mitbürgern in Texas, Florida und der Karibik beim Wiederaufbau zu helfen, so die Botschaft der Fünfer-Gruppe. Die Benefizgala brachte Spenden in Höhe von 31 Millionen Dollar.

Der aktuelle US-Präsident Donald Trump war nicht anwesend, würdigte aber in einer Videobotschaft den Einsatz seiner Vorgänger. Kritik an seinem umstrittenen Krisenmanagement war an diesem Abend kein Thema. Dafür gab es viel Country Musik (u.a. von Alabama, Lee Greenwood oder den Gatlin Brothers) und einen Überraschungsauftritt von Popdiva Lady Gaga. Sie kündigte eine Spende von einer Million Dollar an, um ein Programm zur Betreuung traumatisierter Hurrikanopfer zu finanzieren.