Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Doping-Tagebücher

Die New York Times veröfftentlicht Tagebücher des Kronzeugen im russischen Dopingskandal.

Sie lesen gerade:

Russische Doping-Tagebücher

Schriftgrösse Aa Aa

Brisante Passagen in Tagebüchern von Grigori Rodschenkow, Kronzeuge im russischen Dopingskandal, setzen das Internationale Olympische Komitee weiter unter Druck.

Die "New York Times" berichtete, sie habe Einblick in die Aufzeichnungen der Jahre 2014 und 2015 des Mannes nehmen können, der sich selbst als einen der Drahtzieher systematischen, staatlich gedeckten Dopings in Russland bezeichnet und nun als Aufklärer präsentiert.

Bislang hat das IOC 22 lebenslange Sperren gegen russische Sportler ausgesprochen, die in Sotschi in Disziplinen wie Bob, Skilanglauf und Eisschnelllauf angetreten waren.

Rodschenkow, der ehemalige Leiter des Moskauer Anti-Doping-Labors lebt inzwischen an einem unbekannten Ort in den USA unter dem Schutz des FBI.

Die russische Justiz sucht ihn per Haftbefehl.