Eilmeldung

Eilmeldung

Kalifornien: Ein Herz für Pinguine

Sie lesen gerade:

Kalifornien: Ein Herz für Pinguine

Kalifornien: Ein Herz für Pinguine
Schriftgrösse Aa Aa

Nicht nur Menschen feiern den Valentinstag: Diese Brillenpinguine in Kalifornien bekommen von Wissenschaftlern Nistmaterial in Herzform gereicht. Die roten Stoffherzen benutzen die Tiere, um ein besonders gut ausgepolstertes Nest zu bauen - und so eine Partnerin zu finden.

Vicki McCloskey, Mitarbeiterin der California Academy of Sciences erklärt: "Um den richtigen Partner zu finden, bauen sie ein hübsches Nest. Wir feiern das ein bißchen am Valentinstag. Sie sehen sowohl die Weibchen als auch die Männchen nehmen Nistmaterial. In freier Wildbahn würden sie natürlich Naturfasern verwenden. Dort nisten sie manchmal auch direkt im Sand. Sie graben ein Loch und statten es mit Pflanzen und Stöckchen aus, was immer sie finden können."

Die Wissenschaftsakademie in San Francisco setzt sich seit Jahren für die Pinguine ein und züchtet die in der Wildnis gefährdete Art. Erst kürzlich sind zwei Küken geschlüpft. Neben elterlicher Pflege sorgen die roten Stoffherzen im Nest nun für zusätzliche Wärme.