Eilmeldung

Eilmeldung

Vorhang auf für die 68. Berlinale

Sie lesen gerade:

Vorhang auf für die 68. Berlinale

Vorhang auf für die 68. Berlinale
Schriftgrösse Aa Aa

In den kommenden zehn Tagen ist Berlin die internationale Filmhauptstadt. Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten für die 68. Berlinale wird der Zeichentrickfilm "Isle of Dogs – Ataris Reise" uraufgeführt. Höhepunkt des Filmfestes ist die Verleihung des Goldenen Bären für den besten Film. Vorsitzender der Jury ist in diesem Jahr der deutsche Regisseur Tom Tykwer. Er und seine Kollegen haben bei der Vergabe des Goldenen Bären die Qual der Wahl.

„Wir haben natürlich ein Problem, wenn wir jetzt 15 Meisterwerke sehen, die alle so genial sind, dass wir gar nicht wissen, was wir tun sollen. Aber darauf hoffen wir heimlich auch, dass wir dieses Problem haben“, so Tykwer.

Auch in Berlin Thema: Machtmissbrauch und sexuelle Ausbeutung

Das Thema Machtmissbrauch und sexuelle Ausbeutung im Filmgeschäft, das spätestens seit den Vorwürfen gegen Dieter Wedel auch in Deutschland angekommen ist, wird auch während der Berlinale auf den Tisch kommen. Richtig so, meint Tykwer.

„Ich finde es wichtig, dass sich das ein bisschen von einzelnen persönlichkeitsbezogenen Fällen entfernt und inhaltlich mehr ernst genommen wird - was da eigentlich verhandelt wird. Es geht um Arbeitsethik, es geht um Machtmissbrauch. (...) Wir allen wissen, dass es eigentlich um etwas geht, das nicht nur in der Filmbranche passiert, sondern dass es um das Problem geht, wie sich vertikale Arbeitskonstrukte auf Menschen auswirken, die eher unten in der Vertikale angeordnet sind und wie das ausgenutzt wird. Das ist in allen Arbeitsfeldern ein Problem.“

Im Rahmen der Filmfestspiele werden in Berlin in jedem Jahr rund 400 Filme unterschiedlicher Stilrichtungen gezeigt, bei der Berlinale 2017 wurden fast 500.000 Kinobesuche verzeichnet.

Rückblick: Berlinale 2017...

Internetauftritt der Internationalen Filmfestspiele Berlin...