Eilmeldung

Eilmeldung

Judo Grand Prix in Agadir: Tschopp ist top

Sie lesen gerade:

Judo Grand Prix in Agadir: Tschopp ist top

Judo Grand Prix in Agadir: Tschopp ist top
Schriftgrösse Aa Aa

Tag eins beim Judo Grand Prix in marokkanischen Agadir.

-52 Kilogramm Damen

In der Gewichtsklasse unter 52 Kilogramm machte Evelyne Tschopp einen so guten Job, dass sie unsren Titel als Judoka des Tages bekommt. Die Schweizerin setzte sich gegen die Favoritin Alexandra-Larisa Florian aus Rumänien durch. Für ihren Haltegriff gab’s die Höchstwertung Ippon und Gold.

Nach dem Triumph sagte Tschopp: „Ich wusste, dass Florian Linkshänderin ist, das hatte ich schon im Trainingscamp bemerkt. Deshalb war mein Ziel, einfach ihren Ärmel festgehalten und sie nicht mehr aufstehen zu lassen. Ich bin gekommen, um Spaß zu haben nicht um mich zu sehr auf irgendetwas zu konzentrieren. Ich dachte nur Ärmel, Ärmel, Ärmel. Sie hat zum Gegenangriff ausgeholt, aber ich hab sie mit meiner Hüfte runtergedrückt. Und so ist es mir am Ende gelungen, sie mit Osae-Komi festzuhalten.“

-66 Kilogramm Herren

Unser Mann des Tages ist Adrian Gomboc, der sich in der Gewichtsklasse unter 66 Kilogramm den Titel geholt hat. Seine stärksten Momente hatte der Slowene bereits in der Vorrunde gegen den Franzosen Daniel Jean.

Im Final-Duell gegen Yerlan Serikzhanov aus Kasachstan musste Gomboc dann ganz schön kämpfen. Doch am Ende hatte er die stärkeren Nerven und sorgte mit einer Waza-Aari-Wertung dafür, dass die slowenische Nationalhymne bei der Siegerehrung erklang.

„Der Finalkampf war sehr hart“, sagte Gomboc nach dem Turnier. „Ich wusste, dass Serikzhanov sehr stark ist. Er ist Rechtshänder – was gut für mich war. Zuerst wollte er einfach nicht nachgeben. Doch ich spürte, dass er bald in schlechterer Form war als ich. Das habe ich ausgenutzt und am Ende habe ich es geschafft, den Kampf zu drehen.“

-48 Kilogramm Damen

In der untersten Gewichtsklasse der Frauen bis 48 Kilo ließ Irina Dolgova Catarina Costa aus Portugal keine Chance – die Russin konnte sich dank geschickter Beinarbeit durchsetzen.

-60 Kilogramm Herren

Im Finale der Herren bis 60 Kilogramm siegte der Kasache Gusman Kyrgyzbayev gegen Bekir Özlü aus der Türkei.

Den Wurf des Tages hat der Marokkaner Issam Bassou im Duell gegen Landsmann Yassine Moudatir hingelegt. Mit einem schönen Uchi-mata sicherte er sich Bronze.