Eilmeldung

Eilmeldung

Italiens Masern-Puppe sorgt für Ärger

Sie lesen gerade:

Italiens Masern-Puppe sorgt für Ärger

Zwei Mädchen in einer Fernsehwerbung zur neuen Ausgabe der Cicciobello
© Copyright :
Screenshot Werbung von Giochi Preziosi
Schriftgrösse Aa Aa

In Italien sorgt das neue Modell einer beliebten Puppe für eine Kontroverse. Die kleine blonde Ausgabe der "Cicciobello" hat rote Masernpunkte auf dem Körper und heißt "Morbillino" (Morbillo ist das italienische Wort für Masern).

Kinder können den Ausschlag mit den mitgelieferten Spielutensilien "behandeln".

Der italienische Spielzeughersteller Giochi Preziosi sorgte mit seiner neuen Cicciobello für einen Eklat. Das Gesundheitsministerium in Rom warnte vor einer Verharmlosung von Masern.

Diese seien keine harmlose Kinderkrankheit, sondern könnten schwere und bleibende Schäden hervorrufen und sogar zum Tod führen, warnte der Präsident des italienischen Gesundheitsinstituts ISS, Walter Riccardi, in einer Mitteilung. Er forderte die sofortige Rücknahme der Puppe aus dem Handel.

Der Chef von Giochi Preziosi reagierte auf die Forderung in einem Radiointerview: "Niemand hier will die Krankheit banalisieren. Diese Ärzte, die es kritisieren, sollten sich um ernstere Dinge kümmern. Wenn wir die Worte Grippe oder Fieber benutzt hättem, hätte niemand etwas gesagt."

Seit dem vergangenen Jahr streitet Italien über eine Impflicht gegen die Erkrankung, nachdem eine der größten Epidemien seit mehr als 30 Jahren ausgebrochen war. Rund 4900 Personen erkrankten, vier Menschen kamen ums Leben.

Das Virus wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Ungeimpfte Kinder in Schulen und Kindergärten können sich daher schnell anstecken.

Im Onlineversand kann man die Puppe für rund 38 Euro kaufen, inklusive Pflastern, Creme und Pflegetuch. Auf der Internetseite des Spielzeugherstellers wird auf die "sofortige und lustige Funktion" von Morbillino hingewiesen.

"Die roten Punkte auf dem Körper der Puppe verschwinden wie von Zauberhand, wenn sie mit dem mitgelieferten Handtuch oder der Creme eingerieben werden, und erscheinen dann nach einigen Sekunden wieder und erfordern neue Aufmerksamkeit und Pflege."