Eilmeldung

Eilmeldung

Verhaftet wegen Instagram-Video: Irans Jugend zeigt Solidarität mit Maedah Hojbari

Sie lesen gerade:

Verhaftet wegen Instagram-Video: Irans Jugend zeigt Solidarität mit Maedah Hojbari

Verhaftet wegen Instagram-Video: Irans Jugend zeigt Solidarität mit Maedah Hojbari
© Copyright :
Instagram/maedeh_hozhabri
Schriftgrösse Aa Aa

Nutzer der sozialen Medien in Iran haben ihre Unterstützung für eine junge iranische Teenagerin gezeigt, die vor kurzem wegen "unmoralischer" Instagram-Videos festgenommen wurde.

Maedah Hojbari hat mehrere zehntausend Follower auf Instagram und postet regelmäßig Videos und Bilder von sich selbst ohne Kopftuch, ein obligatorisches Kleidungsstück für Frauen im öffentlichen Raum in Iran.

Nach ihrer Verhaftung soll Hojbari im iranischen Staatsfernsehen "gestanden haben", unmoralisch gehandelt zu haben. Ihre einzige Absicht sei es gewesen, eine größere Fangemeinde zu gewinnen.

Social-Media-Nutzer auf der ganzen Welt reagierten auf die Verhaftung der jungen Frau mit zahlreichen Tweets versehen mit dem Hashtag von Hojbaris Namen.

Viele Frauenaktivistinnen reagierten, indem sie ihre eigenen Videos, in denen sie tanzen, hochluden. Masih Alinejad, eine iranische Aktivistin und Journalistin, hat das folgende Video von sich gepostet - tanzend und ohne Kopftuch.

Der iranisch-amerikanische Forscher Reza Akbari sagte, die Bemühungen der iranischen Behörden seien kontraproduktiv für ihre Ziele. Er schrieb auf Twitter: "Was erwartet die iranische Justiz? Geständnisse von einem Teenager-Mädchen zu erzwingen und im Fernsehen zu zeigen, wird eine Lektion für andere sein? Verringert die Popularität des Einzelnen? Es wird genau das Gegenteil bewirken. Gute Arbeit, Jungs!"

Die iranische Menschenrechtsanwältin Reza Pahlavi sagte, Hojbaris einziges Verbrechen sei ihr Wunsch, frei zu leben.

Ein iranischer Twitter-Nutzer rief die Schwere des Vorfalls aus. "Ihr Idioten", sagte er, "sperrt einen Teenager ein, nur weil man sie tanzend auf Instagram sieht! Die Welt beobachtet eure dummen Überzeugungen."