Eilmeldung

Eilmeldung

10.000 Euro und Luxuswohnung für den Bodyguard: Was wir über Alexandre Benalla wissen

Sie lesen gerade:

10.000 Euro und Luxuswohnung für den Bodyguard: Was wir über Alexandre Benalla wissen

10.000 Euro und Luxuswohnung für den Bodyguard: Was wir über Alexandre Benalla wissen
© Copyright :
REUTERS/Philippe Wojazer
Schriftgrösse Aa Aa

Schon im Wahlkampf - kurz nach der Gründung der Partei "En Marche" - war Alexandre Benalla fast immer an der Seite von Emmanuel Macron zu sehen. Zuletzt begleitete er den Staatschef beim Empfang des Teams der Fußball-Weltmeister in Paris.

Bekannt ist sein Name auch in Frankreich erst seit einigen Wochen, nämlich seit die Tageszeitung "Le Monde" das Video vom 1. Mai 2018 publik gemacht hat, auf dem Benalla - selbst mit einem Polizeihelm geschützt - auf einen bereits auf dem Boden liegenden Demonstranten einprügelt.

Doch der Vorfall war intern schon vorher bekannt, und Alexandre Benalla war nach dem gewalttätigen Auftritt zwei Wochen lang vom Dienst suspendiert worden.

Wer ist Alexandre Benalla?

Alexandre Benalla ist am 8. September 1981 in Evreux - einem Vorort von Paris - geboren.

Nach dem Abitur soll er in Rouen in der Bretagne und in Clermont-Ferrand in Ostfrankreich Jura studiert haben.

2010 machte Benalla eine Ausbildung bei der "Gendarmerie nationale" und arbeitete kurz darauf auch für den Sicherheitsdienst der Sozialistischen Partei. So wurde Alexandre Benalla 2011 der Bodyguard der Sozialistin Martine Aubry - die damals versuchte, Präsidentschaftskandidatin ihrer Partei zu werden-, dann vom späteren Präsidenten Francois Hollande, und er arbeitete als Fahrer für Arnaud de Montebourg.

Offenbar über den Anwalt Karim Achoui bekam Alexandre Benalla einen Beraterposten im Präsidentenpalast - zuständig für junge Leute und die Politik in den Vorstädten.

10.000 Euro pro Monat und Luxus-Dienstwohnung

Laut "Le Parisien" verdiente Alexandre Benalla als oberster Bodyguard des Präsidenten etwa 10.000 Euro im Monat. Diese Angabe wollte der Elysée-Palast allerdings nicht bestätigen.

Experten sagen, es sei ungewöhnlich für einen 26-Jährigen einen so hohen Grad im Umfeld des Präsidenten einzunehmen und so viel zu verdienen. Auch der Wechsel von der Partei des Präsidenten in den Elysée-Palast gilt Kritikern als problematisch.

Fest steht, dass der Sicherheitsmitarbeiter des Präsidenten seit Juli 2018 eine luxuriöse Dienstwohnung im sogenannten Palais de l'Alma an der Adresse 11 quai de Branly im schicken 7. Arrondissement in Paris bezog. Dort hat in der Vergangenheit auch die - damals geheime -Geliebte von Ex-Präsident Francois Mitterrand, Anne Pingeot, mit der Tochter Mazarine gelebt.

Als Dienstwagen hatte Benalla nach Medienangaben einen "Renault Talisman" mit zwei verschiedenen Sirenentönen für besondere Einsätze.

Schon zuvor gewalttätig?

Laut BFMTV hatte Benalla im vergangenen Dezember in einem Skiort ein Team des TV-Senders angegriffen und den Journalisten mit Schlägen gedroht. Zudem soll der Bodyguard im vergangenen Jahr einen Fotografen geschlagen haben.

Neben dem bekannten Video ist auf Twitter auch diese Aufnahme aufgetaucht, in der Benalla ebenfalls am 1. Mai 2018 hart mit einer jungen Frau umgeht.