Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Jetzt auch noch Impfgegner: Fliegt Hans-Georg Maaßen (59) aus der CDU?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Hans-Georg Maaßen - Archivbild
Hans-Georg Maaßen - Archivbild   -   Copyright  Michael Sohn/Copyright 2017 The Associated Press. All rights reserved.   -  

Auf Twitter setzt sich der ehemalige (und 2018 geschasste) Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen zur Wehr. Er wettert gegen den Artikel der "Neuen Westfälischen" mit dem Titel **Hans-Georg Maaßen für "Covid-Impfverbot" - Parteiausschluss? **Maaßen fragt: "Wo soll ich ein Impfverbot gefordert haben?? Ich habe das bemerkenswerte Video von Prof. Bhakdi geposted,der ernstzunehmende Argumente vorträgt, nach denen die mRNA-Impfstoffe erhebliche Nebenwirkungen haben. Und bemerkenswert ist es." 

Der Politiker verlinkt dann zu seinem Post auf der Plattform Gettr.com. Dort hatte Maaßen das umstrittene Video geteilt, in dem der emeritierte Mikrobiologie-Professor Sucharit Bhakdi behauptet, mRNA-Impfstoffe - wie BioNTech und Moderna - zerstörten das Immunsystem des Körpers. Auf Gettr erntet Hans-Georg Maaßen in den Kommentaren viel Lob von Coronaleugnern und Impfskeptikern, die oft auch auf die CDU schimpfen und meinen, der Jurist sei in der falschen Partei. 

Bei der vergangenen Bundestagswahl war Hans-Georg Maaßen in Thüringen angetreten, aber seinem Gegenkandidaten von der SPD unterlegen. 2018 hatte der damalige Verfassungsschutzpräsident bezweifelt, dass es in Chemnitz fremdenfeindliche Hetzjagden gegeben habe. Letztlich wurde Hans-Georg Maaßen nach langem Hin und Her vom damaligen Innenminister Horst Seehofer in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.

Jetzt fordert Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien, die auch im CDU-Bundesvorstand ist, mit dem Aufschrei "Ca suffit" ("Es reicht") den Ausschluss von Hans-Georg Maaßen aus ihrer Partei. Prien meint: "Herr Maaßen hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten immer weiter von den Grundwerten in der CDU entfernt. Seine jüngsten Einlassungen zur Impfung sind völlig inakzeptabel."

Verschiedene wissenschaftliche Organisationen und die Uni Mainz, an der er bis 2012 lehrte, haben sich von Sucharit Bhakdi distanziert. Das Video wird auch in Faktenchecks als Fake News eingestuft.