Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Keine Sonderregel für Tennisstar: Australien verweigert Djokovic Einreise

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP, AFP
Djokovic bei seinem Turniersieg im November in Paris
Djokovic bei seinem Turniersieg im November in Paris   -   Copyright  Thibault Camus/ The Associated Press

Novak Djokovic darf nicht nach Australien einreisen und muss wieder abfliegen. Djokovic war vom australischen Grenzschutz nach seiner Ankunft auf dem Flughafen Melbourne in einen abgeschirmten Raum verbracht worden. Medienberichten zufolge war ein Fehler im Visa-Antrag festgestellt worden. 

Der Führende der Tennis-Weltrangliste, der öffentlich nicht sagt, ob er gegen Covid-19 geimpft ist, hatte zur Teilnahme an den Australian Open eine medizinische Ausnahmegenehmigung erhalten.

Premierminister Morrison: Keine Sonderregeln für Djokovic

Der australische Premierminister Scott Morrison sagte: „Jede Person, die nach Australien einreisen möchte, muss die Einreisebestimmungen erfüllen. (...) Wenn er (Djokovic) nicht geimpft ist, muss er einen Beweis vorlegen, dass er aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann und in der Lage ist, dieselben Regelungen zu erfüllen wie vollständige geimpfte Reisende. Wir warten auf seine Darstellung und welche Beweise er vorlegt, um diese zu untermauern. Falls diese Beweise unzureichend sind, wird er nicht anders als andere Personen behandelt und wird mit dem nächsten Flugzeug nach Hause geschickt. Es soll da für Novak Djokovic keinerlei Sonderregeln geben", so Morrison.

Nur wenige Ausnahmegenehmigungen ausgestellt

Djokovic hat das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits neunmal gewonnen. An den Australian Open dürfen laut Anordnung des Bundesstaates Victoria nur vollständig geimpfte Personen teilnehmen. Laut Turnierleitung gab es 26 Anträge auf Ausnahmeregelungen, nur eine Handvoll seien genehmigt worden.