Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Statt Fisch auf dem Tisch: In Thailand boomt das Superfood Quallen

Access to the comments Kommentare
Von Anja Bencze  mit EBU/FT
Thailändischer Fischer angelt frische Quallen direkt aus dem Wasser: eine gefragte Delikatesse und ein Riesengeschäft.
Thailändischer Fischer angelt frische Quallen direkt aus dem Wasser: eine gefragte Delikatesse und ein Riesengeschäft.   -   Copyright  EBU/FT   -  

Durchsichtig, glitschig - aber auch unglaublich nahrhaft; Quallen könnten das Nahrungsmittel der Zukunft werden. In Thailand ist eine regelrechte Industrie am Wachsen. Die traditionellen Fischgründe schwinden, dafür machen sich immer mehr Quallen breit.

Fischer Sompong Tid Eur demonstriert, wie einfach das Angeln geht. "Man findet sie an der Wasseroberfläche. Wir müssen sie einfach nur einfangen. Einige Arten sind essbar, die sogenannte weiße Qualle zum Beispiel."

Eine proteinreiche Delikatesse

In Ostasien gelten die Nesseltiere seit jeher als Delikatesse. Doch derzeit erlebt die Industrie einen regelrechten Boom. Mahachai Food & Trading ist eine der größten Fabriken in Thailand, die Quallen verarbeitet. Das Unternehmen liefert nach Japan, Südkorea, China und sogar in die USA.

Hier werden die Quallen gesäubert, in Scheiben geschnitten und die Tentakel entfernt, erklärt Pisit Suwanchai, der Geschäftsführer. "Der ganze Sand und Schmutz wird entfernt, auch mögliche Plastikabfälle, damit sie perfekt sauber sind."

Quallen sind reich an Kohlenhydraten und Proteinen, ihr Kollagengehalt in der Kosmetik gefragt. Täglich verlassen fast drei Tonnen Quallen die Fabrik. Der Jahresumsatz beläuft sich auf mehrere Millionen Euro. In Thailand haben sich die Verkaufszahlen innerhalb von zehn Jahren verdoppelt - unter anderem wegen der besonders gefragten Grillspieße aus Quallententakeln, die sogar teuer verkauft werden, als Hühnchen- oder Rindfleischspieße.

Quallenbouletten mit grünem Curry

Was geht noch so mit Quallenfleisch? Sawat Tahorn, ein Quallenkoch, zählt auf: "Ich kann Quallenbouletten mit grünem Curry machen, oder Quallensalat oder Spaghetti mit Quallenpesto"

Das grüne Curry verleihe den Quallen ihren Geschmack wegen der vielen Gewürze, das Ergebnis:

"Ausgezeichnet!", bestätigt eine Restaurantkundin. "Es hat eine klebrige, gummiartige Konsistenz. Ich esse oft Quallen, ich mag das sehr. Manchmal nehme ich Quallennudeln und frage sogar nach einem zusätzlichen Quallengericht."

Vielleicht noch etwas gewöhnungsbedürftig - aber vielleicht tatsächlich eine Alternative für die Zukunft...