Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Applaus für Nadals 21. Grand-Slam-Titel: Federer und Djokovic machen gute Miene zum guten Spiel

Access to the comments Kommentare
Von Andrea Buring  mit dpa
euronews_icons_loading
Applaus für Nadals 21. Grand-Slam-Titel: Federer und Djokovic machen gute Miene zum guten Spiel
Copyright  Hamish Blair/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Glücklich und müde, so präsentierte sich der Tennisstar Rafael Nadal nach seinem Triump bei den Australian Open in Melbourne. Sein Körper fühle sich nicht gut an, kommentierte der 35-Jährige vor seiner Rückreise nach Spanien. Dass ihm sein Comeback nach einer Fußverletzung den 21. Grand Slam Titel beschert, hätten vor einigen Wochen wohl nur wenige Tennisfans erwartet.

Nadal sagte, "es ist unmöglich, meine Freude mit Worten zu beschreiben. Es fühlt sich toll an, diese Trophäe zu haben. In meiner Karriere habe ich in Australien schon sehr hart gekämpft. Es war vielleicht für mich das Jahr, in dem ich diese wunderschöne Trophäe am wenigsten erwartet hätte. Ich bin total glücklich."

De Schweizer Tennisstar Roger Federer kommentierte den Sieg auf Instagram mit den Worten: 

"Was für ein Match. Herzliche Grückwünsche an meinen Freund und großen Rivalen, der als Erster 21. Grand-Slam-Titel gewinnt. Vor einigen Monaten haben wir über unsere Krücken gewitzelt. Aber unterschätze niemals einen Champion. 

Ich bin so stolz, zur gleichen Zeit wie du zu spielen und dich weiter anzutreiben, sowie du es auch mit mir in den vergangenen 18 Jahren getan hast. Auf dich warten sicher noch weitere Erfolge, aber nun genieß erstmal diesen."

Auch der hochgehandelte Nowak Djokovic, der ungeimpft per Gerichtsentscheid Australien unverrichteter Dinge verlassen musste, gratulierte Nadal und lobte dessen Kampfgeist.

Vor Nadals Triumph in Melbourne hatten er, Djokovic und Federer gleich auf gelegen mit jeweils 20 erkämpften Grand-Slam-Titeln.