Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Djokovic zurück in Serbien, neue Probleme warten

Access to the comments Kommentare
Von Boyan Brikc
euronews_icons_loading
Djokovic zurück in Serbien, neue Probleme warten
Copyright  Bernat Armangue/Copyright 2021 The Associated Press

Novak Djokovic ist zurück in seiner serbischen Heimat, nachdem er bei den Australian Open nicht antreten durfte, sondern das Land wegen seiner fehlenden Covid-Impfung verlassen musste. Doch schon wartet das nächste Problem: Er könnte auch von den French Open ausgeschlossen werden, wenn er weiter ungeimpft bleibt.

Frankreichs Sportministerin hat nämlich angekündigt, dass nur gegen Covid-19 geimpfte Spielerinnen und Spieler in Roland-Garros in Paris antreten dürfen. 

Die French Open finden in diesem Jahr vom 22. Mai bis zum 5. Juni statt.

Eine Handvoll Fans begrüßten ihn Flaggen schwenkend auf dem Flughafen von Belgrad. Djokovic hat in Serbien Kultstatus, die öffentliche Meinung hat er auf seiner Seite.

Es tut mir sehr leid für Novak. Ich hoffe, dass er bei anderen Turnieren und Grand Slams wie Paris spielen kann. Wir schicken ihm all unsere Liebe und positive Energie.

Ich hoffe, dass er einen Weg findet, an anderen Turnieren teilzunehmen, wo es ihm freigestellt ist, ob er sich impfen lässt oder nicht.
Serbische Djokovic-Fans

Nach Australien allerdings darf Djokovic nach seiner Abschiebung für die drei Jahre nicht einreisen.