Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Rohrbruch in Madrid: 6 Millionen Liter Wasser treten aus

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
M-30 in Madrid
M-30 in Madrid   -   Copyright  screenshot

Unter der M-30, einer der meist befahrenen Straßen der spanischen Hauptstadt Madrid ist ein großes Rohr geplatzt.

Das austretende Wasser verursachte schwere Überschwemmungen in den unterirdischen Abschnitten der M-30.

Die Straße musste gesperrt werden, was zu Verkehrschaos zur Hauptverkehrszeit führte. Zusätzlich regnete es auch noch.

Antonio Marchesi von der Madrider Feuerwehr: "Es ist ein Rohr mit einem Durchmesser von einem Meter und das Wasser steht unter Druck. Wie Sie sehen können, hat es den Asphalt angehoben und die Straße aufgebrochen, und Wassermassen sind hier in den Tunnel geflossen."

Schätzungsweise sechs Millionen Liter Wasser strömten aus. Keller und Parterre vieler Gebäude wurden überflutet.

Täglich passieren mehr als anderthalb Millionen Fahrzeuge die M-30. Einige Abschnitte wurden bereits wieder geöffnet, aber die Reparatur des durch den Rohrbruch entstandenen Erdlochs kann Tage dauern.