Alkohol und Drogen bei Teenagern - mit einfachen Mitteln viel bewirken

Von Paul Hackett
Alkohol und Drogen bei Teenagern - mit einfachen Mitteln viel bewirken
Copyright  euronews

In Lettland und Litauen wollen die soziale Inklusion in benachteiligten Gegenden noch stärker fördern. Dort wurde Geld und Expertenwissen investiert, um ein großangelegtes Projekt um ein simples Thema aufzubauen: Sport. 

Von der Straßenkultur der beliebten "Ghetto Games" bis hin zu Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche Sport treiben und spielen können - die baltischen Länder nutzen den Sport, um das Leben junger Menschen zu verbessern.

Das Projekt heißt "Risk-Free". Mit einer Finanzierung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von fast 640.000 Euro wurden 36 Indoor- und Outdoor-Anlagen in Lettland und Litauen gebaut oder erneuert. 

Ea hat Menschen geschult, die ihr Wissen, wie man mit 'gefährdeten' Teenagern arbeitet, weitergegeben haben.
Iluta Kriškijāne
Projektleiterin Risk-Free

"In unserem Projekt 'Risk-Free' haben wir versucht, die besten Praxiserfahrungen von lettischen und litauischen Kollegen:innen zu kombinieren, erklärt Iluta Kriškijāne, eine der Projektleiterinnen. 

"Fachleute, die auch mit gefährdeten Jugendlichen, arbeiten, haben gemeinsam überlegt, wie man Sport als Integrationsinstrument nutzen kann. Welche Arten von Aktivitäten können den Jugendlichen ein völlig anderes Programm bieten, dass sie in ihrer Freizeit nutzen. Wie können wir ihnen Ausrüstung und Training geben und sie mit Gleichaltrigen zusammenbringen, mit denen denen sie sich vernetzen können."

Iluta Kriškijāne glaubt, dass die Initiative ein wertvolles Vermächtnis hinterlassen hat. "Erstens hat sie Menschen geschult, die ihr Wissen, wie man mit 'gefährdeten' Teenagern arbeitet, weitergegeben haben. Und zweitens, die Infrastruktur, wir haben dazu beigetragen, 36 Standorte in Latgale in Lettland und Visaginas und Ignalina in Litauen zu verbessern. Das hat eine wirklich große Wirkung, die diese Gemeinden mit europäischen Mitteln erzielen konnten."

***