Der Raketenangriff auf die Universität in Charkiw hinterließ starke Schäden.

"Barbarei": Raketenangriff auf Universität in Charkiw

Russland hat am Mittwoch nach ukrainischen Angaben die Stadt Charkiw mit Raketen angegriffen.

Russland hat am Mittwoch nach ukrainischen Angaben die Stadt Charkiw mit Raketen angegriffen.

Der Gouverneur von Charkiw, Oleh Syniehubow, teilte auf Telegramm mit, ein Gebäude der Universität und ein Verwaltungsgebäude seien zerstört worden. Die Raketen trafen ein Gebäude der pädagogischen Hochschule von Charkiw, der zweitgrößten Stadt der Ukraine. Drei Menschen, darunter ein Kind, erlitten Verletzungen.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi warf Russland vor, für den Angriff auf die Universität verantwortlich zu sein. Selenskyi sagte in seiner Videobotschaft am Mittwochabend: „Das charakterisiert die russische Invasion mit einer Genauigkeit von 100 Prozent. Wenn man definiert, was Barbarei ist, ist dieser Schlag am besten geeignet.“ Nur ein „Feind von Zivilisation und Menschlichkeit“ könne Raketen auf eine pädagogische Universität abfeuern.