Eilmeldung

Eilmeldung

Humanitäre Krisen

Sie lesen gerade:

Humanitäre Krisen

Schriftgrösse Aa Aa

Meine Frage betrifft die Behandlung der Informationen: Die heutigen Nachrichten sind ´voll von den Problemen in Libyen, überall in der arabischen Welt es wird total geheimgehalten, was in Elfenbeinküste passiert….

Das Problem ist alt. Die Medien haben immer enormen Einfluß auf Krisen, auf die internationalen Reaktionen auf humanitäre Krisen.

Das lässt sich verfolgen vom großen internationalen Erfolg der Ärzte ohne Grenzen in der Biafrakrise bis zur Hungerkrise in Äthiopien 1984-85.

Es gibt Länder, für die sich niemand interessiert und es gibt die immer interessanten Länder, in Nah-Ost zum Beispiel.

Weil das, was im nahen Osten geschieht, immer die internationale Politik beeinflußt, berichten die Medien ständig darüber.

Bedauerlicherweise erscheint Afrika für die Medien generell nicht interessant.

Gegenwärtig wird die humanitäre Krise in der Demokratischen Republik Kongo von den internationalen Medien völlig vergessen. Auch Somalia, seit 15 Jahren ein gescheiterter Staat, wird von Medien und internationaler Politik übergangen.

Die humanitäre Reaktion hängt ab vom Platz der Krise in den Medien.Das zeigt ein großes Problem

und die große Verantwortung der Chefredakteure von Zeitungen und Fernsehen, weil von der Entscheidung, zu berichten oder nicht die Intensivierung der internationalen Hilfe abhängt und damit, ob Menschenleben gerettet werden.