Eilmeldung

Eilmeldung

EU will im Kampf gegen den Terror schärfe Grenzkontrollen

Im Kampf gegen den Terror setzt die EU auf eine bessere Überwachung der Außengrenzen. Auch wollen die EU-Staaten ein Abkommen über die Speicherung

Sie lesen gerade:

EU will im Kampf gegen den Terror schärfe Grenzkontrollen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf gegen den Terror setzt die EU auf eine bessere Überwachung der Außengrenzen. Auch wollen die EU-Staaten ein Abkommen über die Speicherung der Daten von Flugreisenden in die Wege leiten, hieß es bei einem Treffen der Innenminister der Mitgliedsstaaten im lettischen Riga. Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve zeigte sich zuversichtlich, dass ein Kompromiss gefunden werden könne, der auch die Europaabgeordneten zufriedenstellen werde. Das Europaparlament hat bisher die Speicherung solcher Daten als Verstoß gegen die individuellen Grundrechte abgelehnt. An den Außengrenzen der EU sollen potentielle Dschidadisten mit europäischen Pässen künftig leichter an der Ein- und Ausreise gehindert werden. Spaniens Innenminister Jorge Fernandez Diaz sagte, die Mehrheit seiner Kollegen stimme einem entsprechenden Vorschlag zu. Die Gefahr möglicher Anschläge sei höher als je zuvor. “Für schärfere und systematische Kontrollen an den Außengrenzen ist mehr Personal und die entsprechende technische Ausrüstung in den Flughäfen notwendig”, sagt unsere Korrespondentin Margherita Sforza. “Frankreich hat bereits angekündigt, das Sicherheitspersonal zu erhöhen. Es bleibt abzuwarten, ob die anderen Mitgliedsstaaten diesem Beispiel folgen werden.”