Eilmeldung

Eilmeldung

Österreich: Spektakuläre Erfolge der rechtspopulistischen FPÖ

Die rechtspopulistische FPÖ hat bei zwei Landtagswahlen am Sonntag stark zugelegt. In der Steiermark liegt die Partei nun fast gleichauf mit den

Sie lesen gerade:

Österreich: Spektakuläre Erfolge der rechtspopulistischen FPÖ

Schriftgrösse Aa Aa

Die rechtspopulistische FPÖ hat bei zwei Landtagswahlen am Sonntag stark zugelegt. In der Steiermark liegt die Partei nun fast gleichauf mit den beiden Volksparteien. Mit einem Plus von mehr als 16 Prozentpunkten kommt die FPÖ dort nun auf fast 27 Prozent der Stimmen.

“Jetzt haben wir drei gleich starke Parteien und das heißt für uns auch, einen klaren Wählerauftrag mitzunehmen”, so der Spitzenkandidat der FPÖ in der Steiermark, Mario Kunasek.

Die FPÖ profitiert von massiven Stimmenverlusten bei SPÖ und ÖVP, die auch die Bundesregierung stellen. Beide verloren rund neun Prozentpunkte und kommen nun auf 29 bzw. 28,6 Prozent. Sie werfen der FPÖ vor, vor allem die Flüchtlingsfrage stark emotionalisiert zu haben.
Auf EU-Ebene strebte die FPÖ eine Koalition mit Marine Le Pens französischem Front National an

“Man kann das Thema und die Unsicherheit nutzen um die Menschen aufzuwiegeln und dafür hat sich die FPÖ entschieden”, so Bundeskanzler Werner Faymann von der SPÖ.

Im Burgenland, der zweiten Landtagswahl am Sonntag, konnte die FPÖ ihr Ergebnis auf 15 Prozent fast verdoppeln.

Die nächste Nationalratswahl ist zwar erst im Jahr 2018, doch die Landtagswahlen gelten als Zwischenergebnisse. Dieses Jahr stehen davon in Österreich noch zwei weitere an, unter anderem in Wien. Dort will FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache als Spitzenkandidat antreten.