Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Türkische Nationalisten versuchen Wahlkampfdemo der kurdischen HDP zu verhindern

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Türkische Nationalisten versuchen Wahlkampfdemo der kurdischen HDP zu verhindern

<p>Wenige Tage vor der <a href="http://de.euronews.com/2015/06/03/wahlen-in-der-tuerkei-was-sie-wissen-muessen/">Parlamentswahl</a> ist es in der Türkei zu Zusammenstößen gekommen. In der östtürkischen Stadt Erzerum versuchten rund eintausend Demonstranten, einen Wahlkampfumzug der prokurdischen Oppositionspartei <span class="caps">HDP</span> zu verhindern. </p> <p>Die aufgebrachten Gegendemonstranten schwenkten türkische Fahnen und stürmten die Veranstaltung der gut zweitausend <span class="caps">HDP</span>-Unterstützer. Ein großes Polizeiaufgebot versuchte, die beiden Seiten mit Wasserwerfern auseinanderzuhalten.</p> <p>Die <span class="caps">HDP</span> tritt zum ersten Mal als Partei an und hat trotz ihrer kurdischen Wurzeln gute Chancen, die in der Türkei geltende Zehnprozenthürde für den Parlamentseinzug zu überwinden. Damit bedroht sie die <a href="http://de.euronews.com/2015/05/30/massenveranstaltungen-in-istanbul-eine-woche-vor-der-wahl/">absolute Mehrheit der islamisch-konservativen Regierungspartei <span class="caps">AKP</span>.</a></p> <p>Die als progressiv geltende <span class="caps">HDP</span> findet inzwischen auch bei jungen und liberalen Türken viel Zuspruch. Viele Türken stehen den kurdischen Parteien aber weiterhin kritisch gegenüber, trotz des unter dem damaligen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan begonnenen und seit 2013 laufenden Friedensprozesses. Ein Fahrer der <span class="caps">HDP</span> wurde am Mittwoch in der Stadt Bingol erschossen.</p>