Eilmeldung

Eilmeldung

La Isla Minima: spannender Detektivfilm in Andalusiens Sümpfen

Sie lesen gerade:

La Isla Minima: spannender Detektivfilm in Andalusiens Sümpfen

Schriftgrösse Aa Aa

Diese Woche in Cinema Box: La Isla Minima (Englisch: Marshland), ein wunderbar gefilmtes Werk von Alberto Rodríguez. Bei den Goyas, den spanischen Oscars, räumte er zehn Preise ab, unter anderem für den besten Film und die beste Regie.

Der Film spielt 1980 in Andalusien. Zwei Ermittler werden aus Madrid nach Südspanien geschickt, um das Verschwinden zweier Schwestern aufzuklären. Bald schon erkennen sie, dass dieser Fall mit anderen ungelösten Fällen in der Gegend zusammenhängt.

Die tollen Bilder zeigen die bedrohliche Wildnis der andalusischen Sümpfe, während sich die Geschichte in der brütenden Hitze entwickelt.Hypnotisierende Luftaufnahmen des breiten Flusses verstärken das Gefühl der Isolation auf dem Land.

Die beiden Hauptfiguren, ein alter Ermittler mit Methoden aus der Zeit der Franco-Diktatur und ein junger Polizist, der die Welt verändern will: Sie erzählen die Geschichte eines Landes, das gleichzeitig nach vorne und zurück blickt.

La Isla Minima, ein handwerklich großartiges Drama von Alberto Rodríguez, bleibt bis zur letzten Wendung spannend.

Mehr dazu cinema