Eilmeldung

Eilmeldung

Gewalt in der Türkei: Demirtas sieht Wahlen in Gefahr

Die Lage im südosttürkischen Cizre ist unübersichtlich. Schüsse sind zu hören, Berichte sprechen von Gefechten zwischen der Armee und PKK-Kämpfern in

Sie lesen gerade:

Gewalt in der Türkei: Demirtas sieht Wahlen in Gefahr

Schriftgrösse Aa Aa

Die Lage im südosttürkischen Cizre ist unübersichtlich. Schüsse sind zu hören, Berichte sprechen von Gefechten zwischen der Armee und PKK-Kämpfern in der mehrheitlich von Kurden bewohnten Stadt.

Am 1. November sollen in der Türkei Neuwahlen stattfinden. Selahattin Demirtas, der Co-Vorsitzende der “Partei der Völker” HDP, hat Zweifel:

“Ich frage mich, wie in Cizre gewählt werden soll”, so Demirtas. “Wenn es keine Stabilität und Frieden gibt, wie sollen dann Wahlen stattfinden, wie sollen die Menschen dann wählen? Ich spreche hier über die Wirklichkeit.”

In der Hauptstadt Ankara war in der Nacht zum Mittwoch die HDP-Zentrale angegriffen worden. Nach Angaben der Partei wurden auch in anderen Landesteilen Gebäude des pro-kurdischen Bündnisses attackiert.

Seit dem Wiederaufflammen der Kämpfe zwischen der türkischen Armee und Kämpfern der in der Türkei, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuften PKK hat es auf beiden Seiten zahlreiche Tote gegeben. Am Sonntag war ein Anschlag auf einen Militärkonvoi verübt worden, dabei kamen mehrere Soldaten ums Leben.