Eilmeldung

Eilmeldung

Schlagabtausch zwischen Putin und Erdogan

Nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs durch die türkischen Streitkräfte haben sich die Spannungen zwischen Moskau und Ankara weiter

Sie lesen gerade:

Schlagabtausch zwischen Putin und Erdogan

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs durch die türkischen Streitkräfte haben sich die Spannungen zwischen Moskau und Ankara weiter verschärft. Auch die Präsidenten beider Ländern schlugen harte Töne an. Der russische Präsident Wladimir Putin beklagte, die Türken hätten sich nicht einmal entschuldigt. Putin erklärte: “Ich kann mich dem Eindruck nicht erwehren, dass die türkische Führung aber auch alles tut, um die russisch-türkischen Beziehungen zu ruinieren. Wir haben nicht einmal eine Entschuldigung bekommen, keine Vorschläge zur Wiedergutmachung, keine Ankündigung von Konsequenzen für die, die das verursacht haben.”

Meinung

Nicht einmal entschuldigt.

Auch Erdogan zeigte sich hart. Er sagte: “Wenn die Russen wieder in unseren Luftraum eindringen, reagieren wir genauso. Warum sollten wir unsere Reaktion in Frage stellen? Die, die unseren Luftraum verletzt haben, die sollten sich in Frage stellen und alles tun, damit so etwas nicht noch einmal passiert.”

Putin warf der Türkei auch vor, die Terrororganisation IS zu decken und von Geschäften mit dem IS zu profitieren. Der russische Präsident meinte: “Die Terroristen handeln mit Öl, sie verkaufen Drogen, sind Menschenschmuggler und sie werden nicht nur gedeckt, und so mancher macht auch noch Geschäfte mit ihnen, und zwar Geschäfte in Milliardenhöhe.”

Bezugnehmend auf die Worte Putins erklärte Erdogan: “Wenn Putin einen Verantwortlichen für die Finanzen des IS sucht, dann soll er sich an erster Stelle an das Assad-Regime wenden. Dieses Regime hat das doch alles verursacht. Und wer steht dem Assad-Regime nach wir vor zur Seite?”

In Istanbul kam es vor der russischen Vertretung zu Russland-feindlichen Demonstrationen. Auch in Moskau kam es umgekehrt zu Demonstrationen gegen die Türkei.