Eilmeldung

Eilmeldung

Renault: Emissionen im realen Straßenverkehr anders als Testwerte

«Unter den Testbedingungen des Genehmigungsverfahrens erfüllen unsere Fahrzeuge die Abgasnormen», betonte der Vertriebschef von Renault, Thierry

Sie lesen gerade:

Renault: Emissionen im realen Straßenverkehr anders als Testwerte

Schriftgrösse Aa Aa

«Unter den Testbedingungen des Genehmigungsverfahrens erfüllen unsere Fahrzeuge die Abgasnormen», betonte der Vertriebschef von Renault, Thierry Koskas. Aber: Bei den Emissionen im realen Straßenverkehr gebe es Unterschiede zu den Testwerten. «Wir sind uns dessen sehr bewusst», sagte er. «Wir sind nicht der einzige Hersteller, der dieses Thema hat.”

Meinung

Wir sind nicht der einzige Hersteller, der dieses Thema hat

In der vergangenen Woche waren Durchsuchungen im Zusammenhang mit dem Abgasskandal bei Volkswagen bekanntgeworden. Bei einer Stichprobe in Frankreich hatten Diesel-Modelle die Normen für CO2 und Stickoxid überschritten. Neben Renault sollen auch mehrere nicht-französische Marken die Normen überschritten haben. Anders als bei Volkswagen wurde aber keine Software zur Manipulation der Werte gefunden.

Renault-Aktien verloren zeitweise knapp 23 Prozent. Technische Gespräche mit einer Regierungskommission wurden diesen Montag angesetzt. In den kommenden Wochen soll ein Plan zur Reduzierung der Abgase der Diesel-Fahrzeuge unter echten Fahrbedingungen vorlegt werden.

“Unser Wachstum wird sich 2016 beschleunigen und wir werden unsere Position in all unseren Regionen verbessern”, so Koskas.
2015 hatte der französische Autobauer dank neuer Fahrzeugmodelle 2,8 Millionen Autos und Transporter ausgeliefert – so viel wie nie zuvor. Damit wuchs Renault mehr als doppelt so stark wie der weltweite Automarkt (+ 1,6 Prozent ). In Europa stieg der Absatz 2015 um 10,2 Prozent, während der Markt um 9,4 Prozent wuchs. Die Franzosen bauten ihren Marktanteil in Europa aus und verteidigten ihre Position in den Schwellenländern.

su mit dpa, Reuters