Eilmeldung

Eilmeldung

Den Haag: Schuldspruch gegen Kongos ehemaligen Vizepräsident Bemba wegen Kriegsverbrechen

Der ehemalige Vizepräsident der Demokratischen Republik Kongo, Jean-Pierre Bemba, ist am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag für

Sie lesen gerade:

Den Haag: Schuldspruch gegen Kongos ehemaligen Vizepräsident Bemba wegen Kriegsverbrechen

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige Vizepräsident der Demokratischen Republik Kongo, Jean-Pierre Bemba, ist am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gesprochen worden.

In dem Prozess ging es erstmals um den systematischen Einsatz von Vergewaltigungen als Kriegswaffe. Zudem wurde erstmals ein Angeklagter auf der Grundlage seiner Befehlsgewalt schuldig gesprochen.

Bemba war der oberste Befehlshaber der “Bewegung für die Befreiung des Kongo”, einer Miliz, die 2002 bis 2003 auch in der benachbarten Zentralafrikanischen Republik aktiv war. In der Region schwelen nach wie vor bewaffnete Konflikte.

Bemba, der 2008 in Belgien festgenommen wurde, sei für zahlreiche Morde, massenhafte Vergewaltigungen und Plünderungen mitverantwortlich, urteilten die Richter am Montag in Den Haag. Das Strafmaß wird erst zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.