Eilmeldung

Eilmeldung

Kairo: "Muslime in Europa müssen Extremisten zurückweisen"

In Kairo hat der belgische Botschafter Gilles Hayvaert Vertreter zahlreicher Staaten empfangen. Sie bekundeten hier nach den islamistischen

Sie lesen gerade:

Kairo: "Muslime in Europa müssen Extremisten zurückweisen"

Schriftgrösse Aa Aa

In Kairo hat der belgische Botschafter Gilles Hayvaert Vertreter zahlreicher Staaten empfangen. Sie bekundeten hier nach den islamistischen Anschlägen von Brüssel ihre Solidarität mit der belgischen Regierung und den Opfern. Nicht nur das Kondolenzbuch wurde gefüllt, die Anwesenden sprachen über Möglichkeiten, den islamistischen Terror zu bekämpfen.

Meinung

Unsere Religion ist eine Religion der Toleranz.

Botschafter Gilles Hayvaert: “Wir sprechen über verschiedene Möglichkeiten der Kooperation, neue Techniken. Es geht um den Willen zur Zusammenarbeit, neue Entwicklungen bei Ermittlungstechnologien, all das ist uns sehr willkommen. Hier müssen wir dringend vorankommen, um künftige Anschläge zu verhindern.”

Einige der Anwesenden forderten bessere Grenzkontrollen. Außerdem wurde die Notwendigkeit unterstrichen, Feindseligkeiten zwischen Muslimen und Nichtmuslimen zu verhindern.

Der Vize-Präsident der Arabischen Liga, Ahmed Ben Helli, sagte: “Die arabische und muslimische Gemeinde in Europa muss diese extremistischen Elemente zurückweisen und aus ihren Gemeinschaften ausstoßen. Sie nutzen die islamische Religion als Ausrede für ihre Verbrechen, die in keiner Verbindung zum Islam stehen, der tolerant ist. Unsere Religion ist eine Religion der Toleranz. Diese Menschen bringen die arabische und muslimische Gemeinde in Europa in Verruf, und sie schaden allen Religionen, dem Islam, dem Judentum und dem Christentum.”

Auch Ägyptens Großmufti verurteilte die Anschläge. Er war zum Zeitpunkt der Attentate in Brüssel.

The staff of the Embassy of Belgium today observed a minute of silence in honor of the victims of the terrorist attacks…

Posted by Embassy of Belgium in Cairo on�Donnerstag, 24. März 2016