Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel will aus dem Skandal um die Panamapapers Konsequenzen ziehen

Brüssel will aus dem Skandal um die sogenannten Panamapapiere Konsequenzen ziehen. Die EU-Kommission plant eine Schwarze Liste der europäischen

Sie lesen gerade:

Brüssel will aus dem Skandal um die Panamapapers Konsequenzen ziehen

Schriftgrösse Aa Aa

Brüssel will aus dem Skandal um die sogenannten Panamapapiere Konsequenzen ziehen. Die EU-Kommission plant eine Schwarze Liste der europäischen Steuerparadiese sowie der Länder in denen die bestehende Geldwäsche-Richtlinie nicht entsprechend umgesetzt wird.

Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici sagte Euronews, er sei entsetzt über die Höhe der Summen und darüber, wer in den Finanzskandal verwickelt sei. Nun sei die Gelegenheit da, entschiedener gegen Missbrauch vorzugehen.

Im vergangenen Juni hatte die Kommission eine Schwarze Liste der weltweiten Steuerparadiese und der Länder veröffentlicht, die nicht bereit sind, internationale Standards für Steuertransparenz einzuhalten. In den nächsten sechs Monaten soll nun eine paneuropäische Schwarze Liste erstellt werden.

“Steht ein Land auf der Liste, richten sich die Blicke darauf, auch die der Medien. Untersuchungen folgen. Das Land wird alles tun, um von der Liste genommen werden”, so Moscovici. Die Fraktion der Grünen im Europaparlament forderte unterdessen, dass zur Aufklärung des Skandals ein Untersuchungsausschuss eingesetzt wird.