Eilmeldung

Eilmeldung

Welche Abgeordneten in der EU haben die höchsten Einkommen?

Exklusiv: Diät ist nicht gleich Diät. Wie viel ein Abgeordneter verdient, hängt von seiner Herkunft ab. Groß sind die Unterschiede innerhalb der

Sie lesen gerade:

Welche Abgeordneten in der EU haben die höchsten Einkommen?

Schriftgrösse Aa Aa

Exklusiv:
Diät ist nicht gleich Diät. Wie viel ein Abgeordneter verdient, hängt von seiner Herkunft ab. Groß sind die Unterschiede innerhalb der EU, wo manche Parlamentarier bis zu zehn Mal mehr erhalten als in anderen EU-Staaten.

Italiens Abgeordnete werden europaweit mit jährlich 167.000 Euro am besten bezahlt. In Bulgarien sind es nur rund 16.300 Euro im Vergleichszeitraum.

Parlamentarier in Großbritannien, Italien, Österreich, Deutschland und den Niederlanden verdienen mehr als MdEPs – Mitglieder des Europäischen Parlaments, die im Jahr auf “nur” 96.000 Euro kommen.

Vergleicht man die Diäten, ergibt sich eine große Kluft zwischen West und Ost. Abgeordnete im Osten der EU werden am schlechtesten bezahlt.

Die höchsten Diäten erhalten Abgeordnete im Herzen der EU: in den Niederlanden, in Deutschland, Österreich und Italien.

Weiter im Westen, in Spanien und Portugal, stehen die Einkommen der Parlamentarier auf der gleichen Stufe mit jenen in Osteuropa.



Wie hoch sind die Diäten im Vergleich zum Durchschnittseinkommen?

Die verschieden hohen Einkommen von Abgeordneten lassen sich nicht einfach durch die unterschiedlich hohen Lebenshaltungskosten in den EU-Staaten erklären.

Eine Gemeinsamkeit gibt es jedoch: Parlamentarier verdienen mehr als ein Großteil der Menschen, die sie repräsentieren. Wie viel mehr, hängt vom EU-Staat ab.

Italienische Delegierte haben eine Jahresgehalt von mehr als 167.000 Euro. Das ist Eurostat zufolge mehr als fünf Mal so hoch wie das Durchschnittseinkommen in Italien.

In Deutschland verdient ein Bundestagsabgeordneter monatlich netto 4.400 Euro, wie Florian Pronold von der SPD erklärt. Demnach haben Führungskräfte in der zweiten und dritten Ebene eines Unternehmens ein deutlich höheres Gehalt.

In Bulgarien und den drei Baltischen Staaten Lettland, Estland und Litauen gibt es die tiefste Kluft zwischen Durchschnittsgehältern und Diäten.

Weniger Unterschiede zeigen sich in Malta und Spanien. Dort werden Delegierte nur wenig besser bezahlt als der Durchschnittsverdiener.

Die Slowakei passt die Diäten an die Durchschnittsgehälter an.

Ihre Meinung ist gefragt

Wie halten Sie von der Höhe der Diäten? Ist sie Ihrer Meinung nach gerechtfertigt?