Eilmeldung

Eilmeldung

Mascha und der Bär-der russische Exporthit

Sie lesen gerade:

Mascha und der Bär-der russische Exporthit

Schriftgrösse Aa Aa

Mascha und der Bär – der russische Cartoon ist weltweit Exportschlager bei TV-Serien. Übersetzt in 25 Sprachen ist die putzige Welt der kleinen

Mascha und der Bär – der russische Cartoon ist weltweit Exportschlager bei TV-Serien.
Übersetzt in 25 Sprachen ist die putzige Welt der kleinen Mascha und des gutmütigen Bären mittlerweile in über 120 Ländern zu sehen.

Die 3D-Figuren wurden von dem russischen Animationsstudio Animaccord entwickelt.
Nach ersten Startschwierigkeiten hat es der naive Cartoon unter die 10 weltweit meistgeklickten Youtube Channels geschafft.

Mascha und ihr zotteliger Bär sind der russische Exporthit: Fernsehdeals, Youtube Rechte, Warenlizenzen – vom Spielzeug bis zum gebrandeten Markenteebeutel ist Mascha weltweit in den Supermärkten präsent.
Die Abenteuer des kleinen quirligen Mädchens und des großen Bären, der sie aus schwierigen Situationen retten muss, begeistern Kinder wie Eltern weltweit.

Nicht nur das Markenartikelgeschäft boomt. Auch Mediagiganten wie Netflix und NBC Universal broadcasten die humorvollen, gutmütigen Geschichten des kleinen russischen Mädchens, das immer wieder aus Schwierigkeiten gerettet werden muss.

Für Russland, das zur Zeit eher mit Aggressionen gegen die Ukraine und Bombardements in Syrien von sich reden macht, ein zumindest kultureller Erfolg.
Und sicher auch ein Ausdruck für die Sehnsucht der Menschen, nach friedlichem Leben, Familie und Freundschaft.