Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Letzter roter Teppich vor Vergabe der Goldenen Palme in Cannes

welt

Letzter roter Teppich vor Vergabe der Goldenen Palme in Cannes

Werbung

Am Samstag abend sind beim Filmfest in Cannes die letzten Beiträge in den Wettbewerb gestartet. Der Iraner Asghar Farhadi, der für «Nader und Simin – eine Trennung» den Oscar gewann, tritt im Rennen um die Goldene Palme mit dem Film «Forushande (The Salesman)» an.

Die Handlung: Rana wird daheim von einem Unbekannten angegriffen und schwer verletzt. Aus Scham will sie jedoch nicht zur Polizei gehen. Ihr Ehemann versucht den Täter, der bei seiner Flucht verschiedene Gegenstände verloren hat, zu finden.

Ein weiterer Film ist das provokative Vergewaltigungsdrama “Elle” von Regisseur Paul Verhoeven. Darin spiel Isabelle Huppert die erfolgreiche Geschäftsfrau Michèle, die Zuhause von einem Unbekannten vergewaltigt wird.
Sie schaltet aber nicht die Polizei ein. Stattdessen entwickelt sich eine Beziehung aus Lust, Gewalt und Kontrollverlust.

#Redcarpet Elle by Paul Verhoeven#Cannes2016 #Competition pic.twitter.com/t7QNb4vvPH

— Festival de Cannes (@Festival_Cannes) May 21, 2016

Unser Euronews-Korrespondent Frédéric Ponsard in Cannes kommentiert: “Alle Filme des Wettbewerbs wurden nun hier auf dem roten Teppich präsentiert. Jetzt ist es an der Jury zu entscheiden, welcher die Goldene Palme als bester Film gewinnt. Die Auswahl ist in diesem Jahr sehr ausgeglichen, es gibt keinen klaren Favoriten und der Ausgang ist noch völlig offen.”

Am Sonntagabend werden beim Filmfestival in Cannes also die Hauptpreise verliehen. Die Goldene Palme für den besten Film ist dabei die höchste Auszeichnung. Weitere Ehrungen gibt es unter anderem für die besten Schauspieler und die beste Regieleistung. Im Wettbewerb konkurrieren in diesem Jahr 21 Filme um die Goldene Palme. Die Preise werden von einer Jury um US-Regisseur George Miller («Mad Max: Fury Road») verliehen.

Auch ein deutscher Film hat Chancen auf einen der Hauptpreise: Maren Ades Tragikomödie «Toni Erdmann» über ein ungleiches
Vater-Tochter-Paar gilt als ein großer Favorit. Es wäre die erste Goldene Palme für Deutschland seit 32 Jahren.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel