Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neue und stärkere Drogen in Europa

Redaktion Brüssel

Neue und stärkere Drogen in Europa

Werbung

In der EU werden jede Woche im Schnitt zwei neue, illegale Rauschmittel in Umlauf gesetzt. Im vergangenen Jahr entdeckte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht insgesamt 98 bis dahin unbekannte Substanzen, von denen manche viel stärker sind als die traditionellen.

Wie aus dem jüngsten Bericht der Behörde hervorgeht, wurde nach einigen Jahren des Rückgangs ein Konsumanstieg bei Ecstasy festgestellt. Mehr als zwei Millionen Jugendliche nutzten die Droge. Das gleiche gilt für den Konsum von Cannabis, das mehr als 16,5 Millionen junger Leute zu sich nahmen. In unmittelbarem Zusammenhang damit steht die Zunahme von Todesfällen wegen Überdosierungen. An ihren Folgen starben 2014 mindestens 6.800 Menschen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel