Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zu Besuch in Spanien: Barack Obama trifft Spaniens König und Ministerpräsidenten

welt

Zu Besuch in Spanien: Barack Obama trifft Spaniens König und Ministerpräsidenten

Werbung

US-Präsident Barack Obama ist zu einem Kurzbesuch in Spanien. Es ist der erste Besuch eines amerikanischen Präsidenten dort seit 15 Jahren. Obama hatte zuvor am NATO-Gipfel in Warschau teilgenommen. Sein Spanienbesuch war nach den Todesschüssen auf Polizisten in Dallas um einen Tag verkürzt worden.

Beim Treffen mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy gratulierte Obama Rajoy und dem spanischen Volk zu den wirtschaftlichen Fortschritten der letzten Jahre. Es sei ein harter Weg bis hierher gewesen, sagte er, aber nun begännen die Einschränkungen der letzten Jahre Früchte zu tragen. Zuvor hatte sich Obama in einem Interview mit der spanischen Zeitung El Pais kritisch über die andauernde Sparpolitik der EU geäußert.

Zuvor war Obama vom spanischen König Felipe IV empfangen worden.

Der amerikanische Präsident wird am Sonntagabend zum Marinestützpunkt Rota bei Cadiz in Südspanien fliegen und von dort die Heimreise antreten. Ein ursprünglich geplanter Abstecher nach Sevilla und ein Treffen mit Jugendlichen im Rathaus von Madrid mussten wegen der Ereignisse in Dallas abgesagt werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel