Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Silk Way Rallye 2016: Dreifach Erfolg für Peugeot

Sport

Silk Way Rallye 2016: Dreifach Erfolg für Peugeot

Werbung

Cyril Despres und Co-Pilot David Castera sichern sich die 9. Etappe der Silk Way Rallye 2016 nach 3 Stunden und 38 Minuten Fahrt durch die Wüste.

Teamkollge Sebastien Loeb und Beifahrer Daniel Elena erreichten das Ziel 5:19 Minuten später auf Platz 2. Bei Temperaturen von über 50 Grad machten Stéphane Peterhansel und Jean Paul Cottret den dreifachen Erfolg für Peugeot perfekt.

In der Gesamtwertung führt Cyril Despres nun mit 12:17 Minuten auf Sebastien Loeb. Auf der Etappe von Urumqi nach Hami holten Yazeed Mohamed Al Rajhi und Timo Gottschalk einen soliden vierten Rang und sicherten sich den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Der Russe Airat Mardeev gewann die Etappe in der Truck-Wertung, vor seinem Landsmann Eduard Nikolaev. Martin van den Brink fuhr auf Platz 4. In der Gesamtwertung liegt der Niederländer noch in Führung, mit 1:47 Minuten Vorsprung auf seinen Verfolger Mardeev.

Auf der zehnten Etappe von Hami nach Dunhuang fahren die Teilnehmer in einer Höhe von bis zu 2.000 Metern über dem Meeresspiegel, es wartet felsdurchsetztes Gelände.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel