Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela wird wieder geöffnet

welt

Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela wird wieder geöffnet

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Nach einem Jahr wird die Grenze zwischen Venezuela und Kolumbien wieder geöffnet. Dies gaben die Präsidenten der beiden südamerikanischen Staaten bei einem Treffen in Puerto Ordaz im südostvenezolanischen Bundesstaat Bolivar bekannt. Nach Angaben des kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos dauerten die bilateralen Verhandlungen über die Wiederöffnung der Grenze mehrere Monate.

“Zunächst haben wir entschieden, was die wichtigsten Punkte sind. Sicherheit ist das wichtigste, das zur Normalisierung an der Grenze beiträgt”, erklärte Santos.




“Wir sind bereit auf der kolumbianischen Seite Benzin zu verkaufen, zu den Bedingungen, die wir diskutiert haben und dass wir gegen den Benzinschmuggel vorgehen und uns zu einer Normalisierung hinbewegen, die die vollständige Öffnung der Grenze ermöglicht”, erklärte der venezolanische Präsident Nicolás Maduro




Ab Samstag sollen zunächst fünf Grenzübergänge für Fußgänger freigegeben werden. Um den Schmuggel zu unterbinden, soll der staatliche venezolanische Ölkonzern PDVSA Tankstellen im kolumbianischen Grenzgebiet betreiben, an denen der Treibstoff billiger als im Rest des Landes abgegeben wird.

Venezuela hatte die Grenze nach einem Zwischenfall im August vergangenen Jahres geschlossen. Bei einem Überfall einer bewaffneten Bande aus Kolumbien waren drei venezolanische Soldaten verletzt worden. Maduro spricht immer wieder von kolumbianischen Paramilitärs, die angeblich Venezuela destabilisieren wollen.

Entlang der Grenze blüht der Schmuggel. Aus Venezuela werden viele hochsubventionierte Güter nach Kolumbien geschmuggelt. Venezolaner decken sich mit Lebensmitteln, Medikamenten und Dingen des täglichen Bedarfs ein, die in Venezuela – zwar deutlich billiger – aber nur auf Bezugsschein oder kaum erhältlich sind.

Die sozialistische Regierung von Maduro macht für die Krise einen vom Ausland und Unternehmerkreisen angezettelten «Wirtschaftskrieg» verantwortlich. Nach Einschätzung von Regierungskritikern und ausländischen Beobachtern hingegen hat die Regierung die Misere durch eine verfehlte Wirtschaftspolitik selbst herbeigeführt.

Mehr zum Thema

Presidencia de la Republica de Colombia: Colombia y Venezuela acuerdan reapertura de la frontera de forma gradual, ordenada y controlada

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel