Eilmeldung

Rückkehr der Regenschirme? Neue Proteste in Hongkong

Hunderte protestieren in Hongkong gegen den Ausschluss von Kandidaten bei der anstehenden Parlamentswahl.

Sie lesen gerade:

Rückkehr der Regenschirme? Neue Proteste in Hongkong

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Monat vor den Parlamentswahlen in Hongkong haben Hunderte Menschen erneut gegen den Ausschluss von sechs Kandidaten protestiert. Die sechs treten alle für die Unabhängigkeit Hongkongs von China ein.

Hongkong war 1997 von Großbritannien an China zurückgegeben worden. Gemäß der Formel “ein Land, zwei Systeme” war Hongkong weitreichende Autonomie in inneren Angelegenheiten zugesichert worden.Die Hongkonger Opposition wirft China vor, sich zunehmend in die Angelegenheiten der Stadt einzumischen und damit die Autonomievereinbarung zu verletzen.Der Hongkonger Führung lastet sie an, sich dem chinesischen Einfluss nicht genug entgegenzustellen.

2014 hatte sich dieser Ärger schon einmal in wochenlangen Großdemonstrationen entladen. Die sogenannte Regenschirm-Revolution richtete sich gegen einen Ende August 2014 vom Nationalen Volkskongress in Peking gefassten Beschluss, nach dem ein vom chinesischen Staat gebildetes Komitee die Kandidaten zur Wahl des Hongkonger Verwaltungschefs festlegt, bevor die Bevölkerung von Hongkong abstimmt.

Die Proteste blieben ohne Folgen. Mittlerweile gewinnen Fürsprecher einer völligen Unabhängigkeit Hongkongs langsam an Zulauf.