Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Kaution für sechs Jugendliche nach Tod eines Polen

welt

Großbritannien: Kaution für sechs Jugendliche nach Tod eines Polen

Werbung

In Großbritannien sind sechs 15- und 16-jährige Jugendliche auf Kaution freigelassen worden, die verdächtigt werden, für den Tod eines polnischen Mannes verantwortlich zu sein.

Der 40-Jährige war am Samstag mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden und am Montag gestorben. Eine Gruppe Jugendlicher hatte ihn und zwei weitere Polen bei einem Fastfoodrestaurant in der Kleinstadt Harlow östlich von London zusammengeschlagen.

Der polnische Botschafter Arkady Rzegocki geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus: “Polen sind seit vielen vielen Jahrzehnten, vielleicht sogar Jahrhunderten in Großbritannien. Ich hoffe, dass das in Zukunft nicht mehr passiert”, so Rzegocki. “Unglücklicherweise gibt es seit dem Brexit-Referendum deutlich mehr solche Fälle. Wir haben 15 oder 16 ähnliche Vorfälle registriert.”

Schätzungen zufolge leben in Großbritannien etwa 850.000 Polen, es ist die seit Anfang des Jahrtausends mit am stärksten gewachsene Einwanderergruppe.

Der Zuzug aus Osteuropa war ein zentrales Thema der Brexit-Befürworter. Einer Reihe von britischen Polizeistatistiken zufolge ist die Zahl der Anzeigen von ausländerfeindlichen oder rassistischen Übergriffen seit dem Referendum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel