Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tote und Verletzte bei neuem IS-Anschlag in Bagdad

welt

Tote und Verletzte bei neuem IS-Anschlag in Bagdad

Werbung

In der irakischen Hauptstadt Bagdad hat es einen Anschlag mit einer Autobombe gegeben. Mindestens neun Menschen kamen dabei ums Leben, berichten Sicherheitskreise. 20 weitere wurden verletzt. Wie es heißt, explodierte der Sprengsatz am Montagabend im Stadtviertel Karrada. Verantwortlich ist aller Wahrscheinlichkeit nach die sunnitische Miliz Islamischer Staat (IS). Sie habe sich zu dem Attentat bekannt, berichtet das Sprachrohr der Islamisten, die Organisation Amak.

Einige der Opfer wurden heute bestattet. Zwei der Toten stammten aus einer Familie, es handelt sich um ein Kind und seinen Großvater. Der Anschlag ereignete sich in einem Einkaufsviertel, das im Juli bereits Ziel eines verheerenden Attentats war. Dabei waren rund 300 Menschen ums Leben gekommen.

In den vergangenen Monaten gab es in Bagdad immer wieder Bombenattentate des IS. Die Anschläge wurden zumeist von Selbstmordattentätern mit Sprengstoffgürteln oder in Autos verübt. Hunderte Zivilisten, vor allem Schiiten, wurden dabei getötet.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel